virtual minds erweitert Vorstand mit Hendrik Kempfert: Verstärkung mit Top-Executive der deutschen Adtech-Szene unterstreicht Wachstumskurs und Anspruch auf Marktführerschaft unter den europäischen Adtech-Anbietern

Freiburg, 7. September 2017. Die Freiburger Medien- und Technologie-Holding virtual minds AG hat zum 1. September ihren Vorstand erweitert. Neu im Top-Management rund um Andreas Kleiser (CEO und Unternehmenssprecher), Joachim Schneidmadl (COO, Produkt und Internationalisierung), Christoph Herrnkind (CTO Infrastruktur) und Dr. Simon Weidenhammer (CFO) ist Hendrik Kempfert, der ab sofort in der neu geschaffenen Position des Vorstands Sales (CSO) die ambitionierten Wachstumspläne des führenden europäischen Full-Stack-Adtech-Anbieters weiter forciert. Kempfert kommt vom dänischen Adtech-Unternehmen Adform, wo er zuletzt als Managing Director DACH erfolgreich die Technologievermarktung in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortete.

Mit Hendrik Kempfert (46) hat virtual minds einen ausgewiesenen Vermarktungsprofi ins Vorstandsteam geholt. Bei Adform gelang ihm der Break-Even im deutschsprachigen Digitalmarkt innerhalb eines Jahres nach Markteintritt. Weitere Stationen der beruflichen Laufbahn des gebürtigen Kielers, der auch selbst unternehmerisch tätig war, waren u.a. newtention technologies (Hamburg), Fast Lane (Hamburg) und Canon Germany (Krefeld).

Bei virtual minds wird Kempfert vom Unternehmensstandort Hamburg aus die Markenprofilierung des Technologie- und Plattformportfolios vorantreiben, zu dem derzeit das Unified-Adserving-Angebot ADITION, der Demand-Side-Plattform-Anbieter Active Agent, die Sell-Side-Plattform Yieldlab, der Data-Management-Spezialist The ADEX sowie der Adverification-Anbieter batch zählen. Darüber hinaus wird er sich um die Koordination der Abwicklung von Großprojekten mit Beteiligung der virtual minds Marken sowie um die Intensivierung der markenübergreifenden Vermarktung des Full-Stack-Angebots des Unternehmens kümmern.

„Wir freuen uns sehr, mit Hendrik einen erfahrenen und anerkannten Adtech-Spezialisten für virtual minds gewonnen zu haben“, erklärt Andreas Kleiser, CEO virtual minds. „Mit seiner großen Expertise, seinem erstklassigen Know-how und seinem exzellenten Netzwerk wird er maßgeblich dazu beitragen, virtual minds nachhaltig als führende europäische Alternative zu den Angeboten US-amerikanischer Player im deutschsprachigen Markt und darüber hinaus zu etablieren.“

Christof Wahl, Mitglied des Vorstands der ProSiebenSat.1 Media SE und in dieser Funktion Aufsichtsratsvorsitzender der virtual minds AG, sagt: „Mit Hendrik Kempfert wechselt ein Top Executive der deutschen Adtech-Szene zu virtual minds. Das ist ein starkes Signal, mit dem virtual minds seinen Wachstumskurs unterstreicht und seinen Anspruch auf die Marktführerschaft unter den europäischen Adtech-Anbietern untermauert.“

Und Hendrik Kempfert, neuer CSO virtual minds, bekräftigt abschließend: „Ich freue mich sehr, meine Erfahrung der letzten zehn Jahre in meiner neuen Position bei virtual minds zur weiteren erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens einzubringen. Der digitale Werbemarkt steht vor disruptiven Veränderungen, für die virtual minds bestens gerüstet und sehr gut positioniert ist, um seine Position bei Vermarktern/ Publishern, Agenturen und Advertisern auch international nachhaltig weiter auszubauen.“

Über die virtual minds AG
Die 2001 gegründete virtual minds AG (Freiburg) ist eine Technologie- und Medienholding, unter deren Dach sich spezialisierte Unternehmen aus den Bereichen Digital & Media Technologies und Hosting vereinen. Sämtliche Unternehmen gehören seit Jahren zu den europäischen Top-Playern in ihren jeweiligen Segmenten und bilden gemeinsamen das führende europäische Full-Stack-Adtech-Angebot für den digitalen Werbemarkt. Zu den Kunden der virtual minds Unternehmen zählen führende deutsche Verlags- und TV-Content-Vermarkter, internationale Agenturgruppen und zahlreiche Top-Werbungtreibende. Als strategische Inverstoren sind die ProSiebenSat.1 Group und die United Internet AG mit 51 bzw. 25,1 Prozent an der virtual minds AG beteiligt.