Die fast IT GmbH, eine Tochtergesellschaft der virtual minds AG, übernimmt im Rahmen eines Sponsoring-Abkommens das Hosting der beiden bekannten Multigaming Clans n!faculty (www.faculty.de) und SK-Gaming (www.sk-gaming.com). Die beiden deutschen Clans gehören zu den bekanntesten Gruppen weltweit und sind schon über 8 Jahre führend im eSport aktiv. Das Sponsoring der beiden Clans umfasst neben dem Hosting der Webseiten auch die Bereitstellung der GameServer für die Top-Teams der Clans sowie deren Communities.

Pünktlich zur Games Convention 2007 wird die fast IT GmbH ausserdem unter der Marke gamed!de Ihre neuen eSport – Produkte präsentieren. In Zusammenarbeit mit n!faculty werden die neuen Angebote am Donnerstag auf der Leipziger Fachmesse vorgestellt. Die neue Produktpalette umfasst den Bereich EPS-Server, Game-Server, Voice-Server und Source-/HLTV-Server und wird im Markt mit einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis überzeugen.

„Wir freuen uns, dass wir mit n!faculty und SK-Gaming zwei der größten und wichtigsten Clans der weltweiten eSport Szene als Partner gewinnen konnten. In Zusammenarbeit mit unseren beiden neuen Partnern haben wir die Möglichkeit, unsere Produkte rund um das Label gamed!de optimal am Markt zu platzieren und einen noch direkteren Zugang zur großen Community des eSports zu erhalten“ erklärt Christoph Herrnkind, Geschäftsführer fast IT GmbH GmbH.

Bereits jetzt bietet fast IT Clanserverlösungen für mehr als 100.000 aktive Onlinespieler an.
Die Marke gamed!de wird gemeinsam mit der Schwesterfirma mediatainment GmbH betrieben, einem der führenden Anbieter für browserbasierte Onlinespiele.

 
 

Die mediatainment GmbH, eine Tochtergesellschaft der virtual minds AG, beginnt mit dem internationalen Rollout ihrer Produkte: der Erfolgstitel „Fussballcup“, ein browserbasiertes Fussball-Managerspiel mit modernster Ajax-Technologie, ist seit einigen Tagen in Österreich, Niederlande und England spielbar, der Start in der Türkei folgt in den kommenden Tagen.
Während die Spielversionen in Österreich, England und Türkei von eigenen internationalen Community-Managern geleitet werden, wurde für den Launch in den Niederlanden eine umfassende Kooperation mit der webgamic B.V. geschlossen, die das Spiel für den holländischen Markt exklusiv lizenziert hat.

„Wir freuen uns, dass wir mit webgamic einen kompetenten und seriösen Partner gefunden haben, der über das notwendige Know How verfügt um Fussballcup in den Niederlanden zum Erfolg zu führen. Auch in Zukunft werden wir in speziellen Märkten nicht selbst als Betreiber auftreten, sondern uns auf unsere technische Kernkompetenzen beschränken und das Publishing der Spiele lokalen Partnern durch Lizenzverträge übertragen“ erklärt Sebastian Lagemann, Projektmanager und Entwicklungsleiter der mediatainment GmbH.

Bereits in den ersten Tagen konnten über 10.000 internationale Spieler gewonnen werden, insgesamt spielen bereits über 100.000 Spieler den Erfolgstitel der mediatainment GmbH. „Wir liegen voll im Plan und gehen davon aus, dass wir bis Jahresende noch 3 weitere Länder erschließen und insgesamt ca. 400.000 Spieler begeistert haben werden“ so Lagemann.

 
 

Die virtual minds AG übernimmt mit sofortiger Wirkung alle Geschäftsanteile der tencents GmbH. Tencents betreibt unter der Domain tencents.de ein innovatives und spannendes Auktionshaus mit Social Commerce Charakter und Preisbrecher-Garantie.

Alle Artikel bei tencents.de werden durch die Community über gesetze Gebotsrechte die ein geringes Entgelt kosten, finanziert. Hierbei setzt die tencents GmbH hauptsächlich auf hochwertige Artikel aus den Bereichen Entertainment und Unterhaltungselektronik – für die Kunden ein echtes Schnäppchen!

Mit über 100.000 Kunden aus dem deutschsprachigen Raum zählt tencents.de zu einer der wenigen profitablen und großen Auktionsplattformen im Internet. Die Kundenzahl soll bis Jahresende auf mindestens 200.000 verdoppelt werden.

Die tencents – Gründer bleiben der tencents GmbH erhalten und werden zusammen mit dem erfahrenen Team der virtual minds AG weiter an dem sukzessiven Ausbau der Plattform arbeiten.

Nach Angaben von Andreas Kleiser, Vorstand der virtual minds AG, werde nun ein starker Fokus auf die Vernetzung der Kunden und Ausweitung der Kundenreichweite gelegt, Support und Transparenz sollen darüber hinaus gestärkt werden. „Wir freuen uns, dass die tencents GmbH sich so schnell zur Profitabilität entwickelt hat. Durch die Übernahme verbessern wir die strukturellen Voraussetzungen der tencents GmbH und werden kräftig in Support, Internationalisierung und Kundenwachstum investieren“, erklärt Andreas Kleiser.